Technologie der Textanalyse

Die von cognesys entwickelte, patentierte Methode zur Textanalyse (EU Patent EP 1 599 866, US Patent US 8 495 859) mittels der CES Engine (Cognitive Ergonomic System) beruht auf einem kognitiven semantischen Verfahren, welches es ermöglicht, die Bedeutung der Wörter und somit den Sinn des Textes zu analysieren und wirklich zu verstehen.
Mit der cognesys CES Engine und der kundenspezifischen CES Knowledgebase, eingebettet in die CES Platform, bietet cognesys ein perfektes System zur vollautomatischen Prozessoptimierung mit Verstehensleistung.

CES Platform

Die CES Platform zur semantischen Verarbeitung von natürlichsprachlichen Texten besteht aus zwei Umgebungen, CES Mentor und CES Live.

Der CES Mentor beinhaltet alles rund um das Wissensmanagement und die Administration. Mit der CES Knowledgebase stellt er die Grundlage der kundenspezifischen Wissensbasis und mit dem CES Knowledge Manager das zur Bearbeitung der Daten benötigte Tool zur Verfügung. In CES Live sind neben den CES Engines und den aktuell zur Verfügung stehenden CES Knowledgebases zur semantischen Textverarbeitung, die CES Data Moduls zur Anbindung der kundenspezifischen Daten-banken an die semantische CES Engine, sowie der CES Monitor für das Reporting enthalten. Das hybride Betriebsmodell der cognesys CES Platform stellt CES Live on-premise und den CES Mentor als SaaS (Software as a Service) zur Verfügung.

CES Knowledgebase

Durch den einmaligen Aufbau einer kundenspezifischen Knowledgebase ist der Auftraggeber in der Lage, beliebig viele Kommunikationskanäle an die Knowledgebase anzubinden. Als Grundlage für den Aufbau der CES Knowledgebase dienen exemplarische Texte von Kundenkommunikationen (Lern- und Testmengen) sowie Allgemeines und branchenspezifisches Wissen. Auf Basis der zentralen Knowledgebase, die kontinuierlich erweitert wird, werden anwendungsspezifische Themenkataloge definiert, auf die die verschiedenen Anwendungen zugreifen können.

CES Knowledge Manager

Der Aufbau, Pflege und Qualitätssicherung der CES Knowledgebase erfolgt mit Hilfe des CES Knowledge Managers. In dieser Webanwendung wird der Administrationsbereich zur User- und Rechteverwaltung mit Rollenkonzept, der Bereich zur Anpassung der anwendungsspezifischen Themen sowie die Qualitätssicherung mittels statistischer Auswertung und Freischaltung zur Verfügung gestellt. Über den Administrationsbereich des CES Knowledge Manager wird dem Kunden bspw. die eigenständige Konfiguration neuer Themen (für die E-Mail-Verarbeitung, Prozessautomatisierungen, Social Media Analysen, NPS-Themen etc.) ermöglicht.